Unser erstes Frühlingsfest

Unser Erstes Frühlingsfest

 

 

Alles Begann mit einer Idee von Tamara, 5 Wochen zuvor. Die Organisation übernahm der Vorstand, wobei sich da Tamara und Stephan voll reinhängten, Ilse war zu diesem Zeitpunkt leider Krank, versuchte aber trotzdem zu Helfen wo es ging. Was ist zu tun, worauf müssen wir achten? Viele Fragen die Wir erstmal beantwortet haben müssen. Was für ein Informationsfluss der auf uns einströmte. Kurzerhand gab es viele Auflagen die zu erfüllen waren, vom Gesundheitszeugnis, über Genehmigung von Bezirksamt bis zum Feuerlöscher mit TÜV.

 

Nach der Bekanntgabe ging es denn so richtig los, Julia organisierte von Hol Ab Hohestrasse und Getränkeland Neu Wulmstorf etliche Kisten Cola, Wasser und weitere Softgetränke. Sie half beim Telefonieren um was für den Grill zu besorgen. Den größten Erfolg hatte Tamara, die viele Firmen im Schlachthof abtelefonierte und Stephan just in time abholte. Bernd übernahm in der Zeit alle Schlachter in und um Harburg. Rolf war mit Rat und Ideen immer dabei. Tamara sprach mit Herrn Beckmann von EDKA Marktkauf der uns fast alles was noch fehlte aufstockte, von der Grillschürze, über Holzkohle, ca. 150l Getränke, Fleisch und Würste. Super toll, er legte noch Teller, Becher, Besteck, Servietten und Papierservietten dazu, es war so viel das wir mit dem Anhänger von Prime Selfstorage es abholen mussten.

 

Für unsere Helfer begann der Tag recht früh und für einiger sogar noch früher (gähn). Viel wurde noch in aller Frühe vorbereitet, Das Kochen der Eier am Vorabend durch Stephan das Färben der Eier durch Tamara gegen 5:30 Uhr. Das Schmieren von belegten Broten von Jacky. Um 9 Uhr kamen dann auch schon die ersten Helfer, unser Michael mit Freundin Petra. Kurzfristig konnten sie uns helfen, die 15 Partygarnituren der Freiwilligen Feuerwehr Marmstorf abzuholen. Die Feuerwehr stellte sie uns Kostenlos zur Verfügung, was einfach nur wow war. Auf dem Seeveplatz war Bernd der Ansprechpartner, Fahrer und Motivator. Stephan war der Fahrer, fuhr mit dem Prime-Anhänger mehrmals los um die Pavillons, Getränke und andere sperrige wichtige Sachen zum Fest zu schaffen.

 

Um 10 Uhr waren wir schon 12 Helfer, unter anderem Julia, Gabi, Ilse Brigitte mit Freundin, alles rotierte, so war ruckzuck dank Marco, Tomas, Anton, Kevin mit Freundin und Benny der große Pavillon, die 30 Bänke, 30 Tische, die San-Station und die Grillstation aufgebaut. Insgesamt stand bis 12:30 Uhr alles an seinem Platz, Außer das Marco bemerkte das ein Rollstuhlfahrer nicht zwischen die Bänke passt, also noch mal schnell umziehen. Tamara schnappte sich inzwischen einige Helfer, die sich um Deko und Geschenke kümmern konnten. Die Deko wurde übrigens von vielen lieben Menschen geschenkt, die den Aufruf bei Facebook gelesen haben. Riesen Schreck um 13 Uhr, der Grillanzünder ist weg, das er mitgenommen wurde ist klar, aber wo ist er nun? Da wir alle Ehrenpfadfinder sind, wurde gut Bürgerlich mit Papier Feuer gemacht. Gesagt getan, der Kohlegrill brannte mit etwas Verzögerung. Ein kleines bisschen zum Schmunzeln, der Anzünder wurde um halb Vier zwischen den Cola Kisten gefunden.

 

So nun kommen wir mal zu den Zahlen

 

Es waren um die 80-90 Personen

 

  • 15 kg Holzkohle
  • 20Kg Putenschnitzel
  • 10Kg Nackensteaks
  • 200 Würste
  • 240l Getränke ( Cola, Limo, Wasser etc.)
  • 50 Kg Salat
  • 30l Soßen und Dips
  • 4X 45l Kisten mit Brötchen und Broten

 Natürlich noch vieles mehr, was hier aber den Rahmen sprengen würde.

 

An dieser Stelle nenne ich gerne auch mal einige Spender, wo ich mir nicht sicher bin ob sie genannt werden wollen lasse ich mal erstmal aus, werden aber dann auch gesondert mal genannt auf unserer neuen Homepage www.harburgerobdachlosenhilfe.de

 

Aber ein großes DANKE gehen an die Freiwillige Feuerwehr Marmstorf, Marktkauf (EDKA), Kühne, Dehning, Hanseatic Help, Prime Selfstorage und den vielen Firmen im Schlachthof. Man sollte aber auch mal das Bezirksamt Harburg lobend erwähnen, ohne die gute und schelle Arbeit, wäre es ja gar nicht möglich gewesen. Unser Brötchendealer bleibt natürlich wie versprochen unser Geheimnis, aber falls Sie es mitlesen, Danke für die vielen Spenden.

 

Aber zurück zum Fest, nach der Begrüßung durch Tamara, der es sichtlich schwerfiel durch ihre Sozialphobie, gab es ein kleines Geschenk für jeden. Einen frisch gebügelten Jutebeutel mit einem Nivea Trawler Set, jede Menge Oster-Schokolade, dazu Gemüsechips und Antipasti, was sehr gut ankam.

Viele unsere Schützlinge kamen an den Grill und freuten sich über Steak und Wurst. Lange hatten sie kein Grund und vor allem auch nicht die Möglichkeit zum Grillen und feiern. Wir fanden es toll, wie sich Helfer und Schützlinge intrigieren und zusammen kamen. Schwierig wurde es, wenn Leute kamen die was vom Grill kaufen wollten. Da musste man erst mal erklären, was wir hier machen und nichts käuflich Erworben werden kann. Wer aber etwas Spenden möchte kann dies gerne tun. Bis auf paar Euro kam nichts zusammen, aber darum ging es uns ja auch nicht, eher zu zeigen, dass wir alle Menschen sind.

 

Später setzten sich alle Helfer noch zusammen, grillten noch Reste und hielten „Kriegsrat“. Lob und Tadel wurden besprochen, was besser gemacht werden sollte. Aber alle waren der Meinung, es war gelungen, mit tollem Flair. Wir dürfen uns auch über neue Mitglieder freuen, so sind Benny, Tomas, Anton, Andreas und Marion zu uns gestoßen. Seit alle Herzlich Willkommen.

 

Der Abbau lief Hand in Hand, eine runde Sache. Es dauerte nicht mal 2 Stunden da war alles verfahren und der Platz sogar gefegt. Dabei hatten wir auch jede Menge Spass. Was ich toll fand, wir kamen mit 3 Müllsäcken aus, was ich finde ist für ein so großes Fest echt wenig. Dienstag kamen die Party Garnituren zurück zur FFW Marmstorf, was die Aufgaben des Frühlingsfests beendete.

 

Mein Fazit, es sollte ein Spätsommer-Fest geben, wo dann mit mehr Planungsphase die Herbst/Winter Saison eingeleitet werden kann. Nochmals ein großer Dank an alle Helfer und Spender. Es war ein echt tolles „erstes“ Frühlingfest.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Marco (Donnerstag, 25 Mai 2017 22:33)

    Freut mich das ich helfen konnte....

  • #2

    Tamara (Donnerstag, 25 Mai 2017 23:00)

    Freut uns das du geholfen hast und hoffen das du noch oft dabei bist. Hat echt Spass mit dir gemacht.



Diese Webseite wurde der Harburger Obdachlosenhilfe  von Jimdo gespendet!